Traduttore - Translator

venerdì 6 luglio 2007

Zukunft?

Die Krise brach aus, aber ihre Konsequenzen wurden nicht vorausgesehen…
Die Lage war seit Jahren negativ, und die politische Situation des Landes war dramatisch.
Die Abneigung zur Politik, die zugunsten einer Schicht von Politikern aus der `68. Bewegungen abgebaut wurde ,hatte den besten Teil der Gesellschaft aus ihr entfernt. Die grosse Mehrheit der Führungskräfte der Oeffentlichen Hand, stammte aus Universitäten wo die Mittelmässigkeit die Regel war.
Ein wenig Anstrengungen für ein Paar Jahren hätte gereicht um eine Wende zu erreichen, aber niemand glaubte mehr an die Zukunft, jeder lebte im Tag hinein und wartete oder fürchtete eine Aenderung... dann kam die Oel-Krise und der Preis stieg und stieg. In weniger als ein Jahr wandelte der Preis von 70 auf 150 US Dollar. Schuld daran waren Spekulationen und falsche Beurteilungen von denjenigen die damals dachten die Welt zu regieren. Der Markt wurde stark beeinflusst von inflationäre Bewegungen die ausser Kontrolle gerieten. In Europa erreichte die Instabilität ihren Höhepunkt als gewisse Mitgliedsstaaten der EU die Organisation verliessen. Grund dafür war der Misserfolg des politischen Systems gefolgt von Borsen Craschs und die Wiedergeburt der organisierten Kriminalität, die die Lücken in der kollabierten Gesellschaft füllten. Neo-faschistische Parteien wurden immer stärker, und fanden in den wachsenden Menschenströhmungen aus den Osten ihren Existenzgrund. Auf der anderen Seite des Atlantik stiess der Radikale Wandel auf sehr harte Kritik. Zeitungstiteln wie „Befreien wir Europa aus den neuen Faschisten“ wurden zur Tagesordnung. Grossbritannien machte den ersten Schritt als sie aus der NATO austrat um sich in einen unvorstellbaren Isolationismus zu verschliessen. Der neue Kurs der Briten wurde aus Frankreich und Deutschland nicht nur kritisiert, sondern einer Kriegserklärung gleich gestellt.
Ein Paar Tage später bewilligte der Amerikanischer Kongress 500 Milliarden Dollar zur Ergänzung des Verteidigungsprogramm gegen Ballistische Raketen. Es war der Tropfen der das Fass zum überlaufen brach. Die NATO löste sich wie Schnee an der Sonne auf und kurz darauf vielen die ersten Atombomben auf den wichtigsten Europäischen und Amerikanischen Städte.
Paris, Bonn, Rom, Washington, Bruxelles wurden aus der Erdoberfläche ausgelöscht…für immer…
Der Westen hatte begonnen sich selber zu eliminieren…Gott sei Dank!

Alessandro Giovanni Paolo RUGOLO
(Übersetzt von Patrick Galimberti)
Rom, 04 Juli 2008

Nessun commento:

Posta un commento